Private Vermietung von Ferienwohnungen auf Teneriffa.
Teneriffa Ferienhäusern, Teneriffa Finca´s, Teneriffa Wohnungen

www.go-teneriffa.de
.


 

Home
Teneriffa Info
Teneriffa Lexikon A - Z

Teneriffa Nord
Teneriffa Nordwest
Teneriffa Nordost
Teneriffa Süd
Teneriffa Südost

Teneriffa Südwest
Chalets in Poris de Abona
Teneriffa Hotels
Teneriffa Finca
Teneriffa Luxusvillen
Teneriffa Luxusappartements
Teneriffa Landhäuser
Teneriffa Fewo in El Médano

Hotels auf Teneriffa
    online buchen

Teneriffa-Lastminute


Teneriffa Charterflüge
Flüge weltweit
Teneriffa Mietwagen
Reiseversicherung
Ferientermine
Teneriffa Webcam

Teneriffa Strandregionen
Tauchen auf Teneriffa
El Médano auf Teneriffa
Reiten auf Teneriffa
Wandern auf Teneriffa
Golfen auf Teneriffa
Karneval auf Teneriffa
Observatorium del Teide
Teneriffa Wetter


Unsere Webtipps

Unsere Partner

Teneriffa Immobilien

Kontakt
Impressum

 
 
Wir haben die Seiten Teneriffa A - Z für alle Teneriffa Freunde und Teneriffa Urlauber erstellt.
Hier finden Sie alles über und rund um Teneriffa.
 
 
P
   
 

Da
www.go-teneriffa.de
immer umfangreicher wird, haben wir uns dazu entschlossen, der Übersicht wegen, die Navigation in Form eines alphabetischen Lexikons anzulegen. Unsere Beiträge werden immer zahlreicher und vollständiger.
Also, besuchen Sie uns doch öfter und wenn Sie Anregungen oder Wünsche haben
freuen wir uns, wenn Sie sich bei uns melden.
Tenriffa A - Z wird ständig aktualisiert und erweitert.

Wir wünschen Ihnen noch viel Spaß beim Stöbern.

Tipp: unser Restaurantführer von Teneriffa ...hier

 
            Übersicht - P
 
 
 
 
 
 
 
 
                     
 

Teneriffa - Die Insel des ewigen Frühlings

Teneriffa - Die Insel des ewigen Frühlings


Eine der landschaftlich reizvollsten Inseln ist die Kanareninsel Teneriffa. Im Norden gi
bt es die subtropische Küstenzone mit ihren Bananeplantagen, Gärten und Parks voller exotisch blühender Pflanzen. Die Berghänge die auch an die Alpen in Deutschland erinnern, bis hoch zum Teide ist die Vielfalt der Botanik einzigartig. Die Kanarische Insel Teneriffa befindet sich im Atlantik, ca 395km westlich von Marocco. Die Hauptstadt der Insel Teneriffa ist Santa Cruz im Südosten. Die Amtssprache ist Spanisch. Der zeitunterschied beträgt zu Deutschland - 1 Stunde.

 
                     
 
oben  
.
Perlenausstellung - Armeñime

Die faszinierende Schönheit von Perlen hat die Men-schen schon immer bezaubert. Bei Tenerife Pearl können Sie die Welt der Perlen entdecken. Sie finden hier sowohl echte als auch künstliche Perlen, wobei diese so täuschend echt aussehen, daß sie nur am günstigen Preis zu erkennen sind.
Im Pearl-Cafe können Sie sich erfrischen, stärken und entspannen. Tenerife Pearl hat täglich geöffnet, während der Hochsaison auch abends.


Tel. 922 74 12 50 Fax: 922 74 19 00

Quelle: PUBLICPRESS Publicationsgesellschaft mbH.

Viele, von denen man glaubt,
sie seien gestorben, sind bloß
verheiratet.

Francoise Sagan

 

 

 

 

 

 

 

 

oben   .

Der Pico de Teide

Der Pico del Teide auf TeneriffaDer Pico de Teide ist die wohl herausragendste Sehenswürdigkeit auf Teneriffa. Der Vulkan ist mit 3718 Metern die höchste Erhebung ganz Spaniens. Der Berg liegt inmitten eines schönen Nationalparks, welcher auch eine Sternwarte beherbergt. Im Parque Nacional del Teide können Sie wunderschöne Wanderungen vornehmen. Festes Schuhwerk und eine gewisse Kondition sollten Sie allerdings schon mitbringen wenn es ab 2000 Meter Höhe darum geht, die Lavafelsen, tiefen Schluchten und riesigen Felsblöcke zu bewundern. Vor einer Wanderung ist es empfehlenswert, das Besucherzentrum El Portillo aufzusuchen. Es liegt bei El Portillo am Ausgang des Nationalparks. Dort erhalten Sie Wanderkarten und können sich schon vor Ihrer Wanderung einen Multimediavortrag des Nationalparks ansehen. Wenn Sie es lieber etwas gemütlicher mögen, dann fahren Sie einfach mit der Teleférico, der Seilbahn auf den Teide. Die Fahrtkosten pro Person betragen für Hin- und Rückfahrt ca. 15,-Euro, der Ausblick auf das Gelände und die Fahrt bis auf 3550 Meter Höhe wird Sie aber bestimmt über diesen hoch angesetzten Preis hinweg trösten. Vor allem wenn Sie bedenken, dass eine kurze Fahrt mit einem Jetski auf den Wellen vor der Insel bestimmt noch teurer ist!

Eine asphaltierte Straße führt zum Pico del Teide. Man durchquert dabei verschiedene Pflanzenzonen. Zunächst die "Region der Reben" die etwa 500 Meter hinauf reicht, üppig bewachsen mit Bananen, Datteln, Oliven, Feigen, Wein und Weizen.
Die zweite Zone, bis 1600 Meter ist die Heimat von Lorbeer und Kastanien, von Efeu, Heide, Myrten und Farnen.
Die dritte Zone besteht aus Kiefernwäldern und liegt auf ca. 2400 Metern. Dann kommen Gräser und Ginsten. An den Lavahängen blüht nur noch das Teide-Veilchen.

Die Canadas, unterhalb des Pico del Teide auf TeneriffaNach den Wäldern, die oft von Wolken verhangen sind, gelangt der Besucher in die Canadas, einen gut 2000 Meter hoch gelegenen, riesigen ebenen Kessel. Er ist von rotbraunen und schwarzen Höhenzügen umgeben. Eine Landschaft von zeitlosem Zauber, ockerbraunen Ebenen, bizarren Skulpturen aus Fels, safrangelbe Hügel und riesige Flächen voll rötlicher grober Brocken.

Es ist ein Stück Erde, das den Menschen ein Gespür gibt, für die Spanne der Jahrtausende und die abstrakte Tatsache, das da tief unten etwas brodelt und blubbert.

Kein Vulkan ist einfach nur ein Berg.

Eine Seilbahn bringt den Teneriffa Urlauber auf 3555 Meter Höhe

 

Eine Seilbahn bringt den Teneriffa Urlauber auf 3555 Meter Höhe. Es gibt aber auch einen Wanderweg der ca. 6 Stunden dauert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oben   .
Die Pyramiden von Güimar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oben   .
Papas Arrugadas - Kanarische Kartoffeln
Papas arrugadas sind kleine, schrumplige Kartoffeln und eine Spezialität der kanarischen Küche.
Sie werden in stark salzhaltigem Wasser gekocht und samt ihrer Schale gegessen, auf der sich das Salz als Kruste absetzt. Nur Touristen schälen sie fälschlicherweise. Papas arrugadas schmecken sehr lecker zu Fisch oder als Snack zum Bier. Sie sind fester Bestand-teil der kanarischen Küche, und man bekommt sie fast überall. Im Gegensatz zu Spanien, wo die Kartoffel ”Patata” heißt, nennt man sie auf den Kanaren ”Papa”.

Zubereitung :
Ein Kilo Kartoffeln mit Wasser nur knapp bedecken und ein halbes Kilo grobes Salz hinzugeben. Wenn die ”Papas” gar sind das Wasser abschütten und die Kartoffeln im Topf weiter auf dem Feuer lassen bis die letzte Flüssigkeit verdampft ist und eine sichtbare Salzkruste die Haut umgibt. Dazu wird Mojo - eine der vielen kanarischen mehr oder weniger scharfen Sossen und eine weitere Spezialität der einheimischen Küche - gereicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oben   .
Parken

Beim Parken müssen Sie sich an folgenden Farbzonen am Straßenrand orientieren:

gelbe Streifen: Parkverbot
weiße Streifen: frei

blaue Streifen:

gebührenpflichtig von 9 - 14 Uhr und 16 - 20 Uhr außer Samstagnachmittag u. an Sonn- und Feiertagen

 

Die Parkautomaten sind einfach zu bedienen. Man wirft entsprechend der gewünschten Parkdauer Geld in den Automaten und erhält ein Ticket, welches gut sichtbar innen
an der Windschutzscheibe platziert wird.

Eine Stunde Parken kostet z.B. in Puerto de la Cruz 100 Ptas.

Bei Strafzetteln im blau gekennzeichneten Bereich besteht oft die Möglichkeit am Parkautomaten eine erheblich kleinere Strafgebühr zu zahlen als auf dem Strafzettel vermerkt ist und
diesen dadurch aufzuheben.

 

 

 

 

 

 

 

 

oben     .
Posttarife & Postämter
 
Briefmarken
20 g
50 g
100 g
200 g
350 g
 
  innerh. Spaniens
0.25
0.38
0.54
0.84
1.50
 
  Westeuropa (EU)
0.50
1.16
1.37
2.64
4.85
 
  restliche Länder
0.75
1.63
2.34
4.53
8.26
 
 
Post in Puerto de la Cruz: gegenüber vom Busbahnhof
Postsparkasse bei Banco Argentaria, Plaza del Charco.
Post in Santa Cruz: Beides an der Plaza de España
Post in Los Cristianos: Oberhalb vom Unelcobüro, Avenida Penetración,
(hinter Mobiltankstelle rechts)
Postsparkasse gegenüber der Kirche.
Post in Playa de las Américas: Edificio Centro América und Pueblo Canario

 

 

 

 

 

 

 

 

oben

    .
Park der Teide Adler - Parque Las Aguilas
Der Park Las Aguilas vor den Toren Los Cristianos ist eine bunte' Mischung aus Zoo, botanischem Garten und Spiel-paradies, Auf dem 75,000 qm großen Gelände bewundern Sie nicht nur einheimische, exotische und tropische Pflanzen, sondern auch zahlreiche Tiere, Hier leben u,a, Känguruhs, Papageien, Pinguine, Sträuße, Flußpferde und Reptilien, Für Affen existiert eine eigene Insel. Adler, Geier und weitere Greifvögel sind die Attraktion bei der 30-minütigen Fiugshow, die mehrmals täglich stattfindet. Auf der Freilichtbühne werden weitere Shows, wie z.B. die Papageienshow, gezeigt.
Seien Sie dabei, wenn die Tierfütterungen durchgeführt werden, Sie werden erstaunt sein, wie eng das Verhältnis Pfleger und Tier ist. So fressen z.B. die Flußpferde direkt aus der Hand des Pflegers.
Studieren Sie das Leben der Pinguine in ihrer Kolonie und amüsieren Sie sich über deren Fortbewegungsart.
In den Park integriert sind viele Spielmöglichkeiten für Kinder. Angefangen bei den kleinen Booten, über die Klettergerüste bis hin zu der Sommerrodelbahn.
Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr, vom 1.7.-30,9, bis 21 Uhr.
Info: Los Cristianos, Arona, km 3, Tel.: 922/753001, Fax: 922/753062

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oben .
Punta de Teno

Der westlichste Punkt der Insel Teneriffa ist gleichzeitig der wildeste. Von hier genießt man einen herrlichen Blick übers Meer beim Teno- Gebirge und über den Ozean bis La Gomera und La Palma.

 

 

 

 

 

 

 

 

oben .
Punta de Hidalgo
Das kleine Dorf liegt an einem Küstenstreifen am Fuß des westlichen Anaga – Gebirges auf Teneriffa. Am Ende der Straße kann man von einer Art Mirador aus den ersten Eindruck von der Stärke des Passatwindes und vom zerklüfteten Anaga –Gebirge gewinnen. Der Ort selbst ist sehr ruhig. Mehrere Ausflüge ins Anaga – Gebirge sind von hier aus möglich. Ein Wanderweg führt vom Straßenrondell am Ende des Ortes hoch nach Chinamada. Der Weg ist bereits von unten weithin zu überschauen. Neben dem zentralen Meerwasserschwimmbecken gibt es östlich des Ortes eine weitere Badeanlage mit Salzwasser und einem Lokal. Das schlichte Lokal liegt genau hinter dem zentralen Meerwasserschwimmbecken. Bei kanarisch zubereitetem Fisch lässt sich der Sonnenuntergang noch angenehmer genießen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
oben .    
Themenparks
Aquapark de Tenerife Avenida de Austria, 15 – San Eugenio Alto(Adeje)
Telefon: (+34) 922715266 Fax (+34) 922714803

Camello Center Carretera General del Norte, 4- El Tacque
Telefon(+34) 922136191 Fax (+34) 922 321993
Parque Guanche Trasera Plaza de la Iglesia, Ruigomez El Tacque
Telefon: (+34) 922 136 865 Fax (+34) 922 136 248
e-mail: info@parqueguanche.com
Loro Parque
Avenida Loro Parque, s/n- Puerto de la Cruz
Telefon: (+34) 922 373841 Fax: (+34) 922 375021
e-mail: comercial@loroparque.com

Parque Etnografico
Piramides de Güimar
C/Chacona, s/n- Güimar
Telefon : (+34) 922 514510 Fax : (+34) 922 514511
e-mail : piramides@fredolsen.es
Parque Las Aguilas Urbanizacion Las Aguilas del Teide- Arona
Telefon: (+34) 922 729010 Fax: (+34) 922 729362
Parque Maritimo
Cesar Manrique
Avenida de la Constitucion, 5- Santa Cruz de Tenerife
Telefon(+34) 922 203244 Fax: (+34) 922 203261
e-mail: parquemaritimo@hotmail.com
Parque Exoticos
de Tenerife
Camino Llano Azul, s/n-Autopista del Sur, Ausfahrt 26.
Los Cristianos

PuebloChico

Camino Cruz de los Martillos, 62- La Orotava
Telefon: (+34) 922 334060 Fax: (+34) 922 320669
e-mail: info@pueblochico.com